+

Vitra Design Museum, Weil am Rhein.

Licht. Für Design und Architektur.

Licht. Für Design und Architektur.

Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Hier werden Geschichte und Gegenwart des Designs erforscht, vermittelt und in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur gesetzt. Neben einer Sammlung von Schlüsselobjekten der Designgeschichte, einer bedeutenden Museumsbibliothek und einem Dokumentenarchiv ziehen Wechselausstellungen die Besucher an. Das aufsehenerregende Museum wurde 1989 vom amerikanischen Architekten Frank Gehry entworfen und war dessen erstes Projekt in Europa. Damit leitete der Stararchitekt eine neue Phase baulicher Ästhetik ein, die sich in späteren Projekten wiederholen sollte. Das im Stil des Dekonstruktivismus errichtete Gebäude ähnelt mehr einer Papierarbeit aus weißen, geschwungenen und geraden Flächen und ineinandergesteckten Kuben als einem Bauwerk aus Beton, Stein und Stahl. Das Vitra Design Museum ist Teil eines einzigartigen Ensembles mit Bauten renommierter Architekten. Der Vitra Campus ist teils öffentlich zugänglich, teils nicht-öffentliches Werksgelände des Unternehmens Vitra, das neben Designermöbeln auch hochwertige Einrichtungskonzepte für die Wohn- und Arbeitswelt entwickelt.

LED-Lichtakzente von Brumberg auf der Fassade.

Am Eingang werden Museumsbesucher mit dem vitaLED Lichtsystem von Brumberg empfangen. Die Beleuchtung ist exakt auf die charakteristischen geometrischen und kubischen Grundformen des Gebäudes abgestimmt. Die geschwungenen Wände ähneln in ihrer Charakteristik mehr einer Skulptur denn einem Funktionsbau. Umso auffälliger sind die farblich variablen Lichtakzente der vitaLED RGBW-Leuchten, die nicht den Flow der Fassade stören, sondern für ein beeindruckendes Farbenspiel auf den gleichmäßig glatten weißen Außenwänden sorgen.

Defensive Innenbeleuchtung mit vitaLED von Brumberg.

Das Vitra Design Museum verfügt über eine rund 700 Quadratmeter große Ausstellungsfläche, verteilt auf vier große Säle. Im Gegensatz zur verschachtelten Außenfassade beugt sich das Innere mit den gleichmäßig weißen Wänden der Funktion als Schauraum. Die Präsentation von Exponaten hat absoluten Vorrang. Auch hier unterstützt Brumberg mit vitaLED das Konzept des Museums und unterstreicht die defensive Raumgestaltung. Komfortabel gesteuert und in die Gebäudesystemtechnik des Museums integriert, werden die Leuchten über ein KNX-Bedientableau von Jung zum Begleiter und Förderer der Ausstellung.

Projekt: Vitra Design Museum, Weil am Rhein

Bauherr:Vitra Design Stiftung gGmbH

Architekt:Frank Gehry, Gehry Partners, LLP

Produkte: vitaLED

Leistungsumfang: Produktlieferung, Produktadaption

Anwendungsbereiche:
Bildung | Kultur

 

Projektimpressionen.