+

Vitra Design Museum, Weil am Rhein.

Licht. Für Design und Architektur.

Dekonstruktivistische Architektur.

Die schweizer Vitra AG entwickelt neben Designermöbeln auch hochwertige Einrichtungskonzepte für zu Hause oder das Büro. Diese Liebe zu Formen zeigt sich auch in einem der bekanntesten Designmuseen der Welt: dem Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Star-Architekt Frank Gehry entwarf das Hauptgebäude 1989 im Stil des Dekonstruktivismus. Ziel der Museumsstiftung ist die Vermittlung von Design und Architektur. Schon von außen wird dieser Anspruch deutlich und durch die Beleuchtung untermauert. Denn bereits vor dem Eingang empfängt die Besucher das vitaLED Lichtsystem von Brumberg.

Architektur, Design und Beleuchtung im Einklang.

Die Beleuchtung ist exakt auf die charakteristischen geometrischen und kubischen Grundformen des Gebäudes abgestimmt, die sich auflösen und auseinander zu bersten scheinen. Damit gleicht das Museum mit seinen weiß verputzten Wänden zum einen einer Skulptur. Zum anderen ist es auch eine Neuinterpretation des „white cube“. Dahinter steckt die Idee, Kunstwerke in den Vordergrund, die Ausstellungsarchitektur aber in den Hintergrund zu stellen. Für ein beeindruckendes Farbenspiel auf den glatten Außenwänden sorgen die vitaLED RGBW-Leuchten von Brumberg. In den Innenräumen verfügt das mit Zink bedeckte Gebäude über eine Ausstellungsfläche von über 700 Quadratmetern. Auch hier unterstützten wir mit vitaLED das Konzept des Museums. Komfortabel gesteuert und in die Gebäudesystemtechnik des Museums integriert, werden die Leuchten über ein KNX-Bedientableau von Jung zum Begleiter und Förderer der Ausstellung.

 

Projekt: Vitra Design Museum, Weil am Rhein

Bauherr:Vitra Design Stiftung gGmbH

Architekt:Frank Gehry, Gehry Partners, LLP

Produkte: vitaLED

Leistungsumfang: Produktlieferung, Produktadaption

Anwendungsbereiche:
Bildung | Kultur

 

Projektimpressionen.